Das Studium beim BKA

 

 

 

 

BKA Ausbildung - Duales Studium beim Bundeskriminalamt gehobener Kriminaldienst

 

Sie haben sich für eine Bewerbung beim BKA entschieden, haben den schriftlichen Einstellungstest, den Sporttest sowie das mündliche Auswahlverfahren (Assessment-Center) beim Bundeskriminalamt erfolgreich absolviert und beginnen entweder im April oder Oktober die Ausbildung? Oder Sie möchten sich erst noch beim BKA bewerben und suchen weitere Informationen zu Ausbildung und Studium beim BKA?

 

Dann finden Sie hier im Folgenden die Inhalte des BKA Studiums gehobener Kriminaldienst übersichtlich zusammengefasst:

 

 

 

Im Modul 1 (Staatsrechtl. & politische Grundlagen des Verwaltungshandelns)

 

  • Politik & Staatsrecht
  • Politik & Europarecht
  • Projektwoche in Berlin
  • Reflexion pol. Handelns - Historie, Gegenwart und Zukunft
  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 2 (Zivil- und verwaltungsrechtliche Grundlagen des Verwaltungshandelns)

 

  • Einführung in das Recht
  • Zivilrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 3 (Ökonomische Grundlagen des Verwaltungshandelns)

 

  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Öffentlichen Finanzwirtschaft
  • Betriebswirtschaftl. Grundlagen des Verwaltungshandelns
  • Organisation und IT
  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 4 (Sozialwissenschaftl. & dienstrechtl. Grundlagen des Verwaltungshandelns)

 

  • Grundlagen des Rechts des Öffentlichen Dienstes
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns
  • Wissenschaftliche Grundlagen in den Bereichen: Soziologie, Psychologie, Pädagogik; Bewältigung beruflicher Herausforderungen, Grundlagen der personalen Kommunikation, Präsentation und Rhetorik
  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 5 (Aufgaben, Organisation & Handeln der Polizei; Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung - Teil 1)

 

  • Einführung in das Modul
  • Grundlagen zu Organisation, Aufgaben und Handeln der Polizei
  • Strafanzeige und sonstige Kenntniserlangung, Informationsverdichtung

und –verwendung, erste Ermittlungen,

Befragung und Vernehmung

  • Identifizierung von Personen, Fahndung, vorläufige Festnahme und

Gewahrsam

  • Maßnahmen und Ermittlungen an Tatorten
  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 6 (Grundlagen zu Kriminalität und Strafbarkeit;

Massen- und Straßenkriminalität sowie spezielle Tätergruppen)

 

  • Einführung in das Modul
  • Grundlagen zu Strafbarkeit und Kriminalität
  • Massen- und Straßenkriminalität
  • Besondere Tätergruppen und Erscheinungsformen von Kriminalität
  • Modulprüfung durch eine Hausarbeit

 

 

 

Im Modul 7 (Allgemeine und besondere Formen der Gewaltkriminalität; Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung - Teil 2)

 

  • Einführung in das Modul
  • Allgemeine und besondere Formen der Gewaltkriminalität
  • Ermittlungen bei Tötungsdelikten
  • Ermittlungen bei Gewaltdelikten im sozialen Nahraum

und besondere Präventionsinstrumente

  • Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung - Teil 2:

Eingriffe am und in den Körper, in die Privatsphäre, das Eigentum

und Vermögen / Sicherung und Durchsetzung von Maßnahmen

  • Integrierte Vollübung
  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 8 (Polizeiliche Aufgabenwahrnehmung in der Praxis - Landespolizei)

 

  • Einführung in das Modul
  • Einweisung in polizeiliche Service- und Unterstützungseinheiten
  • Schutzpolizei
  • Kriminaldauerdienst
  • Kriminalitätsbekämpfung – Massen- und Straßenkriminalität
  • Kriminalitätsbekämpfung – Kapitaldelikte
  • Modulprüfung: Bericht sowie dienstl. Bewertung

 

Im Modul 9 (Polizeiliche Aufgabenwahrnehmung in der Praxis - Landespolizei)

 

  • Einführung in das Modul
  • Aufgaben und Handeln des BKA im Kontext der Polizeien

des Bundes und der Länder sowie weiterer nationaler

Sicherheitsbehörden

  • Aufgaben und Handeln des BKA im Kontext internationaler

Rechts- und Amtshilfe sowie polizeilicher und justizieller

Zusammenarbeit in der EU – Basis

  • Internationale Rechts- und Amtshilfe sowie polizeiliche und

justizielle Zusammenarbeit in der EU – Vertiefung

  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

Im Modul 10 (Polizeiliche Informationserhebung und –verwendung sowie Cybercrime; Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung - Teil 3)

 

  • Einführung in das Modul
  • Informations- und kommunikationstechnische Grundlagen
  • Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung - Teil 3:

polizeiliche Informationserhebung und -verwendung

  • Phänomen „Cybercrime“: Kriminalität und Strafbarkeit;

Aufgaben und Handeln der Polizei (insbes. BKA)

  • Modulprüfung durch eine Hausarbeit

 

 

 

Im Modul 11 (Schwere Kriminalität, organisierte Kriminalität sowie Wirtschafts- und Finanzkriminalität)

 

  • Einführung in das Modul
  • Grundlagen zu Erscheinungsformen und Strafbarkeiten

im Bereich schwerer und organisierter Kriminalität

  • Deliktische Erscheinungsformen organisierter Kriminalität
  • Wirtschafts- und Finanzkriminalität
  • Aufgaben und Handeln der Polizei (insbes. BKA) in den

Bereichen der schweren und organisierten sowie der

Wirtschafts- und Finanzkriminalität

  • Modulprüfung: Themenexposé sowie Kurzvortrag mit Diskussion

 

 

 

 

Im Modul 12 (Politisch motivierte Kriminalität)

 

  • Einführung in das Modul
  • Erscheinungsformen politisch motivierter Kriminalität
  • Präventive und repressive Instrumente zum Schutz von

Verfassung und Staat

  • Aufgaben und Handeln der Polizei (insbes. BKA) im

Bereich politisch motivierter Kriminalität

  • Modulprüfung durch eine Klausur

 

 

 

 

Im Modul 13 (Polizeiliche Aufgabenerfüllung in der Praxis – Bundeskriminalamt)

 

  • Einführung in das Modul
  • IT-Schulung
  • Auswertung (Wahlpflicht)
  • Ermittlungen (Wahlpflicht)
  • Grundsatz (Wahlpflicht)
  • Service oder Schutz- und Begleitdienst (Wahlpflicht)
  • Modulprüfung: dienstl. Bewertung

 

 

 

Im Modul 14 (Bachelor-Arbeit – Thesis)

 

  • Einführung in das Modul
  • Bachelor-Werkstatt und Themenexposé
  • Modulprüfung: Bachelorarbeit
  • Modulprüfung: Verteidigung

 

 

 

 

 

Folgende Inhalte erwarten Sie während der Ausbildung beim BKA in den modulbegleitenden und polizeispezifischen Trainingsabschnitten:

 

Training 1

 

  1. Polizeispezifische Sprachausbildung - Teil 1 (Grundlagen Englisch sowie Englisch im Bereich Kriminalität sowie Sprachtest)

 

 

  1. Polizeispezifische Sprachausbildung - Teil 2 (Weiteres Englisch im Bereich Kriminalität und internationaler Zusammenarbeit)

 

 

Training 2

 

  1. Polizeiliches Einsatztraining - Teil 1 (Grundlagentraining, Schießen, Selbstverteidigung, Fahrsicherheitstraining, polizeiliche Standardmaßnahmen, Deeskalation sowie Leistungstests)

 

 

  1. Polizeiliches Einsatztraining - Teil 2 (Schießen, BKA-Standardmaßnahmen, Einsatzlagen, Selbstverteidigung sowie Leistungstests)

 

 

Training 3

 

  1. Dienstkunde - BKA - Teil 1

 

  1. Dienstkunde - BKA - Teil 2

 

 

 

Jedes Modul wird mit einer Prüfung beendet. Erst wenn alle Prüfungen erfolgreich absolviert wurden, sind Sie Kriminalkommissarin bzw. Kriminalkommissar im gehobenen Dienst beim Bundeskriminalamt (BKA) auf Probe.

 

Während des Studiums beim BKA sind Sie Kriminalkommissaranwärter(in) und werden zur Beamtin bzw. zum Beamten auf Probe ernannt. Während der Ausbildung beim BKA erhalten Sie im 1. Jahr ein Gehalt von ca. 1.200 Euro. Der Nettobetrag richtet sich nach den Familienverhältnissen bzw. der Steuerklasse. Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich von diesem Betrag noch privat krankenversichern müssen.

 

Ihr Gehalt steigt im 3. Ausbildungsjahr auf ca. 1.360 Euro an. Nach erfolgreicher Ausbildung beim Bundeskriminalamt erfolgt Ihre Besoldung nach dem Bundesbesoldungsgesetz und beginnt mit der Besoldungsgruppe A 9g (ca. 2.800 Euro brutto).

 

Sie erhalten mit erfolgreichem Abschluss Ihres BKA-Studiums gleichzeitig den akademischen Titel des „Bachelor of Arts“. Haben Sie die grundsätzliche dreijährige Probezeit beendet, wird Ihr Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt.

 

 

Sonderregelung

 

Einsatz als Pre-Kriminalkommissaranwärter(in) (Pre-KKA)

 

Sie haben mittlerweile auch die Möglichkeit, direkt vor dem Studium beim BKA zu starten. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie polizeidiensttauglich sind und erfolgreich das Auswahlverfahren beendet haben.

 

Sie erhalten nach Abschluss der Prüfung einen befristeten Arbeitsvertrag bis zum Studienbeginn beim BKA. Dabei werden Sie in die Endgeltgruppe 4 (EG 4 - ca. 2.200 Euro brutto) eingestellt.

 

Der Vertrag endet mit Beginn des BKA Studiums.

 

 

 

 

 

(Quelle: www.bka.de)

 

 

Empfehlung für Testbücher

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 www.bka-auswahlverfahren.de;Impressum & Datenschutz